Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Der City-Express

Bericht über den Bielefelder Cityexpress. 

Geschichte des Cityexpresses

In Bielefeld existierte damals der Cityexpress, auch Schnellverkehr genannt. Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine Schnellverbindung zwischen Senne - Jahnplatz, die eingesetzt wurde, um es den Fahrgästen zu ermöglichen, schnell in die Bielefelder Innenstadt ("City") zu gelangen. Dieser Schnellverkehr wurde damals durch das Auslassen einiger StadtBahnhaltestellen der Linie 1 realisiert.

Damals wurde der Cityexpress erstmals testweise angeboten. Nach der erfolgreichen Einführungsphase wurden die Test-CE-Fahrten zum regelmäßigen Angebot, ausgenommen waren jedoch die Schulferien. Drei Cityexpress Kurse verstärkten morgens die planmäßigen Fahrten der Linie 1. Jeweils um 6.54, 7.06 und 7.18 Uhr fuhr der Cityexpress ab der Haltestelle Senne, das Ziel war der Jahnplatz (Berliner Platz).

 

Der Verkehr des Cityexpresses

Der Cityexpress Verkehr wurde häufig von Solo GT6 Wagen gefahren. Anfangs trugen die Wagen ein kleines DIN A4 Schild, welches mit dem CE - Cityexpress Logo beschriftet war. Später bekamen die Fahrzeuge dann neue Zielfilme, auf denen das Cityexpress Logo bereits aufgedruckt war, sodass die kleinen DIN A4 Schilder überflüssig wurden.

Der Cityexpress Verkehr wurde damals von einem Verkehrsmeister an der Haltestelle Senne überwacht. Nur durch seine Freigabe, durfte der Wagen seine Fahrt Richtung Jahnplatz starten. Dadurch wurde gewährleistet, dass der CE-Bus den Anschluss zur CE- Bahn bekommt. Nachdem der Verkehrsmeister abgezogen wurde, kam es zu teilweise verpassten Anschlüssen, da die CE- Bahn zu früh abgefahren ist. Zudem kam es häufig auch vor, dass der Cityexpress den Plankurs einholte. Durch zunehmender Beschwerden einiger Fahrgäste, dass der Cityexpress nicht an "ihrer" Haltestelle hielt, wurden einige Zwischenstopps eingerichtet. Zum einen, konnte die CE- Bahn nun den Plankurs nicht mehr so schnell einholen und die Fahrgäste waren zufrieden, da die CE- Bahn nun auch an "ihrer" Haltestelle stoppte.

 

Das Ende des Cityexpresses

Die zusätzlichen Zwischenstopps an einigen Haltestellen führten zu weiteren Problemen im CE- System. Zumal es dann kein Cityexpress mehr war, da sich die Fahrgäste über ihn beschweren, der Cityexpress sowieso vom vorfahrenden Plankurs "gestoppt" wurde und er an fast jeder Haltestelle stoppte.

Aus diesen Gründen wurde der Cityexpress Verkehr im StadtBahnbereich im Jahre 1980 aufgegeben. Die Buslinie wurde später in Linie 115 umbenannt.

Heute kann man noch die Überreste vom damaligen City-Express Verkehr an Bahnen und Bussen erkennen. Die Zielfilme in den StadtBahnen besitzen am Anfang des Filmes noch die zierliche CE - Cityexpress Beschilderung. Die StadtBusse können diese alte Beschilderung auch noch in den Anzeigen einblenden, mit der Umrüstung auf die neuen ITCS-Systeme werden diese Ziele höchstwahrscheinlich entfallen.

    

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.